1. hochzeits-location.info
  2. Blog
  3. Strandhochzeit
  4. Blogartikel
Share

Strandhochzeit: Besonderheiten und Tipps für den großen Tag

Strandhochzeit: Besonderheiten und Tipps für den großen Tag - hochzeits-location.info

Nicht nur aufgrund der aktuellen Pandemielage liegen Hochzeitslocations im Freien im Trend. Besonders beliebt ist das Heiraten im Garten, in Urlaubsorten wie Italien oder Spanien und auch am Strand. Letzteres bietet weichen Sandstrand, eine frische Brise, Meeresrauschen und damit eine einmalige maritime Atmosphäre.

Wer am Strand heiraten möchte, sollte einige Besonderheiten beachten, die für Indoor-Vermählungen weniger zutreffen.

Hochzeit im Freien: Das Wetter unbedingt in die Planung miteinbeziehen

Der wohl wichtigste Unterschied zur Indoor-Hochzeit ist die Bedeutung des Wetters. Wer draußen heiraten möchte, sollte aufgrund der Unvorhersehbarkeit des Wetters bestenfalls zwei Pläne erstellen.

Plan A: Das Wetter wird super

» Die Hochzeit kann draußen stattfinden. Wichtig ist dann, ausreichend Schattenplätze und alkoholfreie Getränke bereitzustellen.

Plan B: Das Wetter ist unbeständig / regnerisch

» Für diesen Fall müssen Alternativen bereitstehen. Generell macht es Sinn, eine Location zu wählen, wo kurzfristig auch nach drinnen ausgewichen werden kann. Passend können aber auch Pavillons oder Zelte sein. Auch wetterfeste Kleidung und Schirme können bereits ausreichen, um sich trotzdem draußen trauen lassen zu können.

Eine Hochzeit an der Küste kann durchaus windig werden.

Strandzeremonie: Rechtliche Aspekte beachten

Wünscht sich ein Paar eine Trauung am Strand, muss es einige rechtliche Gesichtspunkte beachten. Handelt es sich um eine standesamtliche Trauung in Deutschland, ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen, findet die Trauung nicht in einem Standesamt statt.

Generell muss sich das Paar beim Standesamt anmelden, in dem Braut und Bräutigam ihren Wohnsitz haben. Das zuständige Standesamt setzt sich in der Regel dann mit dem gewünschten Standesamt in Verbindung. Wichtig: Nachfragen, ob das gewünschte Standesamt zusätzliche Unterlagen benötigt.

Bei einer kirchlichen Trauung am Strand liegt die größte Schwierigkeit darin, einen Pfarrer oder einen Pastor zu finden, der eine etwaige Zeremonie durchführt. Einfacher gestaltet sich die Suche eines freien Redners, der eine freie Trauung ermöglicht.

Auch im Ausland ist es möglich, sich das Ja-Wort zu geben, allerdings sollte hierfür ausreichend Planungszeit veranschlagt werden. So sind beispielsweise weitere Dokumente notwendig, die zunächst beantragt werden müssen. Weitere Informationen zum Thema erhalten Paare beim Auswärtigen Amt.

Anregungen für eine Besondere Hochzeit am Strand

1. Outfit und Styling

Ob langes oder kurzes Kleid, mit langen Ärmeln oder kurzen, im Anzug oder legeres Hemd und Jeans, auch bei einer Strandhochzeit kann im Grunde alles getragen werden. Dennoch sollten ein paar Dinge beachtet werden.

Am Strand kann immer eine ordentliche Brise wehen und die Sonne eine hohe Intensität aufweisen. Daher sind luftige Kleider für die Braut angenehmer als klassische, schwere Modelle. Aktuelle Kollektionen zeigen, dass Hosenanzüge oder Stiftröcke mit Blazer dem aktuellen Trend entsprechen. Aber auch luftige Kleidermodelle im Boho-Style sind nach wie vor gefragt.

Für den Bräutigam darf es bei einer Strandhochzeit durchaus legerer zugehen: Eine schicke Hose in beige oder jeansblau, ein weißes Hemd mit Hosenträgern und Fliege können beispielsweise ein passendes Outfit für die Strandhochzeit darstellen.

Bei den Schuhen dürfen ruhig Flip Flops die erste Wahl sein. Wer sein Modell etwas extravaganter mag, kann seine Flip Flops mit Kunstblumen oder Strasssteinen aufhübschen. Hierfür wird lediglich entsprechendes Material sowie eine Heißklebepistole benötigt.

2. Locationwahl

Eine Strandhochzeit muss nicht zwingend im Ausland erfolgen, auch an Nord- und Ostsee lassen sich viele passende Locations finden, bei denen Hotel oder Restaurant ganz in der Nähe sind.

An Nord- und Ostsee kann u.a. an folgenden Stränden geheiratet werden:

  • Nordseebädern Hooksiel und Schillig
  • Sylt
  • Stein bei Kiel
  • Fehmarn
  • Warnemünde
  • Strand
  • Ostseebad Dierhagen
  • Börgerende

3. Hochzeitsgeschenke und Erinnerungen

Wer eine maritime Hochzeit veranstaltet, kann sich auch entsprechende Erinnerungen schaffen. Passend wäre beispielsweise ein Gästebuch in maritimer Optik, indem die Gäste ihre Grußworte und Wünsche an das Brautpaar hinterlassen.

Wer an Nord- oder Ostsee heiratet, kann sich von seinen Gästen auch einen Strandkorb wünschen. So erhält das Brautpaar eine schöne und praktische Erinnerung für den Garten. Dabei lassen sich diese in ihrer Form unterscheiden: Wird an der Nordsee geheiratet, sollte ein Nordseekorb gewählt werden. Der unterscheidet sich vom Ostseekorb dahingehend, dass er in seiner Form geradliniger und schlichter ist.

Eine weitere Erinnerung kann auch ein After-Wedding-Fotoshooting sein. Passend zu einer Strandhochzeit wäre ein Shooting im Wasser, bestenfalls am Meer im Hochzeitsgewand. Unter dem Motto „Trash the dress!“ entstehen einzigartige und mutige Bilder, an denen sich das Paar mit Sicherheit lange erfreuen wird.

Trash the Dress als beliebtest Fotomotiv.

4. Konzept und Dekoideen

Für eine Strandhochzeit eignen sich unterschiedliche Konzepte. In Abhängigkeit von Location und Jahreszeit können das beispielsweise sein:

Moderne maritime Hochzeit
Hierbei gilt, weniger ist mehr! Die typischen Farben blau und weiß stehen bei einer modernen maritimen Hochzeit weniger im Mittelpunkt.
Vielmehr ermöglichen natürliche Farben wie beige, ein helles blau und weiß einen edlen Look. Zudem runden Naturmaterialien wie Muscheln, Sand und getrocknete Blumen die Optik ab. Auch Anker oder Leuchttürme als Accessoires sind weniger gefragt. Vintage-Kerzenständer können einen schönen Kontrast zur restlichen Deko bieten.

Boho-Hochzeit
Strand, Sonnenuntergang, warme Erdtöne, grober Strick, luftiges Brautkleid mit Spitze und Pampasgras – all das kann bereits zum edlen Boho-Look inspirieren. Als Dekoelemente passen große Kerzen, Makramees, transparente Vasen in Erdtönen oder auch Teppiche. Weitere Accessoires wie Jute, Patchwork, Traumfänger, Wimpel- sowie Lichterketten oder Lampions runden den Stil ab.

Boho-Hochzeiten leben von den unzählen Accessoires wie Jute, Patchwork, Wimpel, ...

Bildnachweise: Bild 1: © Jonathan Borba – Unsplash / Bild 2: © Palle Knudsen – Unsplash / Bild 3: © Paul Gilmore – Unsplash / Bild 4: © Wedding Dreamz – Unsplash

Diesen hochzeits-location.info Beitrag empfehlen:

Interessante Hochzeitslocations:

Premium-Eintrag

Hier werden Premium-Eintrag Hochzeitslocations angezeigt.

mehr zu Premium-Eintrag