Worauf ist bei der Ringwahl zu achten? - So erkennt man Qualität.

Worauf ist bei der Ringwahl zu achten? - So erkennt man Qualität. - hochzeits-location.info

Tipps vom Profi. Wir haben Juwelier, Goldschmiedemeister und Edelsteingutachter Andreas Ableitner gefragt, worauf man bei der Wahl der Eheringe achten muss, um sicherzugehen, dass Trauringe ein Leben lang Bestand haben.

hochzeits-location.info:
Was macht für Sie einen guten Ring aus?

Andreas Ableitner: Das Streben nach Vollkommenheit, Perfektion und etwas Seltenem, Kostbarem ist im Idealfall das, was den/die JuwelierIn und GoldschmiedIn Ihres Vertrauens antreibt. Diese Begriffe sind auch sehr schöne Sinnbilder für die Ehe, Liebe und Verbundenheit und damit auch für die Eheringe.

Lassen Sie uns einen Ring für einen Moment durch die Augen eines Profis betrachten. Was sehen wir da?

Nicht wenige KundInnen unterschätzen die Anfertigung eines schlichten Eheringes. Einen der Perfektion nahekommenden Ehering von Hand zu fertigen, ist eine Herausforderung, denn das Einfache offenbart die größten Fehler. Wenn wir überlegen, einen/eine GoldschmiedIn einzustellen, erkennen wir an einem schlichten Ehering und vielleicht noch ein paar im Verschnitt gefassten Brillanten die Qualität und den Anspruch des Goldschmiedes/der Goldschmiedin. Ist eine Fläche wirklich eine Fläche? Oder offenbaren sich in der Bewegung des Lichtes an der Oberfläche Fehler im Material und der Politur?

Unser Anspruch ist ein sehr hoher, denn wir betrachten das Thema aus der Perspektive einer Manufaktur. Sprich: Wir fertigen unsere Schmuckkollektionen vom weißen Blatt weg, legieren selbst, und kennen somit vermutlich jeden Parameter, der entscheidend für hochwertige Eheringe ist. Handarbeit soll nicht nach Handarbeit aussehen. „Der Kunde/die Kundin sieht es eh nicht!“ – Diese Einstellung darf es nicht geben! Der hohe Anspruch an die Qualität der Ausführung macht auch vor den Edelsteinen nicht halt. Wir empfehlen, nicht unter die Qualität TW/VS* zu gehen, da sich ab dieser Qualität die höchste Schliffgüte für die SchleiferInnen erst lohnt. Bedenken Sie, ein 0,80 mm großer Brillant hat wie ein Einkaräter 56 Facetten plus Tafel im Oberteil und gegebenenfalls Kalette im Unterteil. Unglaublich, oder?

Wie wählt man nun den richtigen Verlobungsring bzw. das perfekte Eheringpaar?

Hier sind die Geschmäcker so verschieden wie wir Menschen. Es ist alles erlaubt. Auch wir sind offen für vieles. Wir lieben Herausforderungen, kennen die Tradition, richten den Blick aber gleichzeitig in die Zukunft und fertigen daher von ganz klassisch bis extravagant.
Gewisse Kriterien haben aber bei Eheringen für viele Menschen eine größere Relevanz als bei anderen Schmuckstücken. Die Ehe an sich verkörpert ja Liebe, Stabilität, Verbundenheit und Tradition. All diese Begriffe tragen die Konnotation „Beständigkeit“ mit sich, weshalb für die meisten Paare auch die Eheringe von großer, zeitüberdauernder Qualität sein sollen. Die Ringe sind bleibende Werte innerhalb einer Ehe, im Idealfall für ein Leben lang. Von allen Gütern, die am Tag der Hochzeit übergeben werden, überdauern sie mit Abstand am längsten.

Werden manche Schmuckstücke nur zu bestimmten Anlässen wie ausgesuchten Vernissagen oft nur für ein paar Abendstunden ausgeführt, so werden Eheringe doch fast immer getragen. Sie tragen auch nicht die coolsten und höchsten High Heels zum Schwammerlsuchen im Wald mit den Kindern. Damit ist der Tragekomfort bei Eheringen ein wichtigeres Kriterium als bei anderen Schmuckstücken.
Daraus resultierend folgt auch das Design bei Eheringen oftmals dieser Einschränkung. Also sind Eheringe meist nicht ganz so mutig oder exzentrisch oder auch grazil wie andere Schmuckstücke gefertigt. Innerhalb dieser Einschränkung können und dürfen Eheringe aber auch ganz individuell gestaltet werden. Eheringe begleiten Sie nicht nur überall hin, sondern auch ein Leben lang.

* Die Bezeichnung TW/VS steht für die Farbe Top Wesselton, also feines Weiß, und die Reinheit – very small inclusions (sehr kleine Einschlüsse) – der Diamanten. Weiterführende Informationen zu den unterschiedlichen Qualitäten von Diamanten finden Sie z. B. bei Juwelier Ableitner.


Juwelier Andreas Ableitner
Foto: Croce & Wir © Leonhard Ableitner GmbH

Wissenswertes zum Interviewpartner: Andreas Ableitner ist Juwelier, Goldschmiedemeister und geprüfter Edelsteingutachter. Mit Leidenschaft für hochwertige Materialien, einmalige Designs und Begeisterung für die Wünsche seiner KundInnen führt er in zweiter Generation den Juwelierbetrieb und die Manufaktur Ableitner in Lieboch bei Graz. Das Familienunternehmen ist eine der wenigen echten Manufakturen in Österreich, in denen Schmuck in jeder Preisklasse und passend zu jedem Anlass vom Entwurf bis zum letzten Schliff vollständig in der eigenen Werkstatt gefertigt wird. Seit vielen Jahren zählt Juwelier Ableitner laut dem Schmuck Magazin zu den TOP 100 Juwelieren im deutschsprachigen Raum und bringt mit der hauseigenen Manufaktur laufend neue Schmuckstücke hervor, die sich in internationalen Wettbewerben schon vielfach durchgesetzt haben. Eines der Herzstücke der aktuellen Eheringkollektion sind die PUZZLE-Eheringe, die die Symbolik der Verbundenheit zu einem vollständigen Ganzen in einmaliger Weise verkörpern. www.ableitner.com

Weiterführende Links:
Schmuckglossar
PUZZLE-Eheringe
Was die 4 C des Diamanten bedeuten
Coverfoto: Stephan Friesinger © Leonard Ableitner GmbH

Interessante Hochzeitslocations:

Premium-Eintrag

Hier werden Premium-Eintrag Hochzeitslocations angezeigt.

mehr zu Premium-Eintrag