Meilensteine in der Hochzeitsplanung

Meilensteine in der Hochzeitsplanung - hochzeits-location.info

12 – 18 Monate vor der Hochzeit

  • Hochzeitstermin festlegen – beliebte Daten wie der 17.07.2017 sind früh vergeben und müssen daher mind. 1 Jahr im Vorhinein mit dem Standesamt, Pfarrer und der Location abgestimmt werden
  • Art der Trauung bestimmen (standesamtlich bzw. kirchlich, freie Trauung)
  • Hochzeitsordner anlegen, in dem alle Angebote, Rechnungen usw. aufbewahrt werden
  • Hochzeitsbudget definieren
  • Location aussuchen und Besichtigungstermin vereinbaren (siehe unsere Checkliste zur Besichtigung der Hochzeits-Location)
  • In welchem Rahmen soll die Hochzeit stattfinden? Hierzu gehört Gästeanzahl, Art der gewünschten Location, indoor oder outdoor, Art der Bewirtung – Catering oder Restaurant?

8 – 12 Monate vor der Hochzeit

  • Vorläufige Gästeliste erstellen, damit ihr bei der Location-Auswahl usw. besser planen und eure Auswahl eingrenzen könnt
  • Trauzeugen auswählen und mit ihnen und weiteren wichtigen Familienmitgliedern und Freunden den Termin abstimmen
  • Hochzeitsreise planen – ja, klingt zwar etwas früh, schon 1 Jahr vor der Hochzeit, aber wenn’s weiter weg gehen soll, müsst ihr euch evtl. impfen lassen. Manche müssen außerdem den Urlaub beim Arbeitgeber relativ früh bekannt geben. Je nach Kollektivvertrag habt ihr bei eurer Hochzeit 1 bis mehrere Tage Anspruch auf Sonderurlaub.
  • Hochzeits-Band organisieren - schaut doch mal auf http://hochzeits-band.info vorbei - hier findet ihr fast 400 Hochzeitsbands für jeden Geschmack mit Hörproben usw.!
  • Hochzeits-Fotograf und ggf. Filmer organisieren - Auf http://hochzeits-fotograf.info könnt ihr aus über 550 Fotografen auswählen!
  • Save the Date an die Gäste versenden - die "richtige" Einladung kann ja noch etwas auf sich warten, aber sendet am besten jetzt schon eine Terminankündigung an eure Gäste, damit sich jeder den Termin freihalten kann
  • Hochzeits-Einladungen gestalten bzw. bestellen

1/2 Jahr vor der Hochzeit

  • Hochzeits-Auto mieten – schaut doch mal auf http://hochzeits-auto.info vorbei – dort findet ihr vom Oldtimer bis zur Pferdekutsche oder Bus für die gesamte Hochzeitsgesellschaft eine große Auswahl an Hochzeitsfahrzeugen
  • Ansprechpartner für die Gäste auswählen, der sozusagen das Bindeglied zwischen euch und euren Gästen ist. Mit dieser Person könnt ihr z.B. eure Vorstellungen bzgl. Spielen / Einlagen besprechen und die Gäste können sich an sie wenden. Diese Person kann auch die Anzahl der Spiele im Überblick behalten und das Abendprogramm etwas planen. So bleiben die Spiele und Einlagen für euch eine Überraschung, laufen aber nicht aus dem Ruder
  • Tanzkurs besuchen – viele Tanzschulen bieten mittlerweile spezielle Kurse für Brautpaare an, in denen ihr an 6 – 8 Abenden die wichtigsten Schritte lernt, um bei eurem Hochzeitstanz zu glänzen. Kleiner Tipp am Rande: viele Bräute denken sich, sie üben gleich mit den Hochzeitsschuhen, damit sie diese so auch gleich einlaufen bzw. –tanzen. Wir würden euch davon abraten – solange die Tanzschritte noch nicht so gut sitzen und euch euer Partner evtl. auf die Füße steigt, werden die Hochzeitsschuhe so nur unnötig dreckig. Da die meisten Brautschuhe aus Samt / Satin sind, sind diese nur schwer zu reinigen. Herkömmliche Schuhe mit Absatz tuen’s daher auch!
  • Datum für den Polterabend gemeinsam mit dem Trauzeugen bzw. der Trauzeugin festlegen 
  • Geschenkeliste zusammenstellen/Hochzeitstisch anlegen – siehe dazu unseren Blogartikel zum Thema Geschenke, wo wir ein paar wichtige Tipps zusammengefasst haben
  • Einkaufen des Brautkleids – da viele Brautkleider erst bei Bestellung gefertigt werden und dies je nach Auslastung der Brautkleid-Häuser dauern kann, solltet ihr euch idealerweise 6 – 8 Monate vor der Trauung auf die Suche machen, damit ihr hier nicht unnötig in Zeitnot gerät.
  • Falls ihr Brautjungfern haben möchtet, solltet ihr diese und deren Outifits jetzt festlegen – und einen gemeinsamen Shopping-Tag planen. Plant den Shopping-Tag ruhig früh genug ein, falls die Kleider noch angepasst werden müssen o.Ä.
  • (Persönliche) Einladung der Gäste
  • Eheringe auswählen
  • Hochzeitsreise buchen
  • Gespräch mit dem Pfarrer zum Ablauf der kirchlichen Trauung
  • Eheseminar besuchen (bei kirchlichen Trauungen in der röm. kath. Kirche muss in Österreich ein Eheseminar besucht werden)
  • Gastgeschenke überlegen und vorbereiten

3 - 4 Monate vor der Hochzeit

  • Probeessen in der Location bzw. beim Caterer
  • Auswahl von Blumenschmuck und Dekoration - Lasst euch ein Probegesteck von der Floristin machen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass man hier sehr wohl aneinander vorbei reden kann und ein Probegesteck auf jeden Fall Wunder bewirken kann! :)
  • Auswahl und ggf. Probieren der Hochzeitstorte
  • Papiere für Standesamt/Kirche besorgen
  • Kleidung des Bräutigams kaufen
  • Sämtliche Drucksorten wie z.B. Menükarten (falls ihr diese selbst gestaltet), Namenskärtchen, Programmhefte, Freudentränchen-Verpackung usw. gestalten (lassen) - einige Inspirationen haben wir auf Pinterest für euch zusammengestellt

1 - 2 Monate vor der Hochzeit

  • Programm- und Zeitablauf festlegen und mit einem Zeremonienmeister abstimmen – entweder, das übernimmt eure Trauzeugin oder – wie z.B. in Salzburg üblich, ein Hochzeitslader. Diese Person behält den Zeitplan am Hochzeitstag im Auge. Es ist wichtig, dass ihr hier eine andere Person bestimmt und das nicht selbst übernehmt – am großen Tag verliert man gerne den Überblick, ist mit Glückwünschen beschäftigt usw. – so hat das Brautpaar den Eindruck, dass die ganze Zeit etwas passiert, während sich manche Gäste evtl. langweilen. Damit das nicht passiert und ihr eine top Stimmung auf eurer Hochzeit habt, legt den Programm- und Zeitablauf ruhig in die Hände einer vertrauenswürdigen Person – wir können aus eigener Erfahrung sagen: ihr werdet es genießen! :)
  • Bestätigung aller Vereinbarungen und Termine mit den wichtigsten Personen bzw. Unternehmen: Standesamt, Pfarrer, Location, falls vorhanden Catering, Band, Fotograf, Auto
  • Zu- und Absagen der Gäste checken
  • Sämtliche Drucksorten drucken lassen
  • Wenn ihr Blumenkinder habt, freuen sich diese sicher über ein kleines Geschenk wie einen Blumenstrauß aus Gummitzeug. Am besten besorgt ihr diese jetzt
  • Probe Make-Up und Probe-Hochzeitsfrisur
  • Wer einen Ehevertrag aufsetzen möchte, sollte das jetzt mit einem Notar abklären
  • Falls eure Gäste von weiter weg anreisen, könnt ihr ihnen Tipps für die Übernachtung zukommen lassen – Hotels, Pensionen, evtl. Campingplätze in der Gegend
  • Wer am Hochzeitstag eine schöne Bräune haben möchte und nicht im Hochsommer heiratet, sollte am besten jetzt schon mit Solariumbesuchen beginnen

2 – 4 Wochen vor der Hochzeit

  • Blumenschmuck inkl. Brautstrauß (und Wurfstrauß, wenn ihr euren eigenen Brautstrauß behalten wollt) nochmal final bestätigen und die Anlieferung usw. mit der Floristin und Location checken - wann können die Blumen angeliefert werden? Wer dekoriert die Tische? Macht ihr das selbst, ist dafür die Floristin zuständig oder übernimmt das die Location?
  • Abholen der Trauringe
  • Finale Ankleide der Hochzeitskleidung und evtl. Änderungen vornehmen
  • Finale Absprache mit der Location – hier gehören Punkte wie die Tischordnung oder das gewünschte Menü & Getränke dazu
  • Falls ihr euren Gästen ein Heimbringer-Taxi bieten möchtet, solltet ihr das jetzt organisieren. Es bieten sich z.B. Großraumtaxis an, die ab 22.30 Uhr bis Open End gebucht werden – am besten vereinbart ihr einfach einen Preis pro Stunde, egal wie viele Kilometer das Taxi fährt. Wir hatten das bei unserer Hochzeit und die Gäste waren begeistert – und auch die Stimmung ausgelassen, weil fast niemand mit dem Auto nach Hause fahren musste :)
  • Auch Trauzeugen benötigen bei der Trauung Dokumente wie einen Pass – am besten, ihr erinnert sie nochmals kurz daran, damit dann keine peinliche Situation vor dem Traualtar entsteht! ;)

1 - 2 Wochen vor der Hochzeit

  • Alles für die Hochzeitsreise vorbereiten und am besten auch schon die Koffer packen, damit ihr kurz vor der Hochzeit keinen Stress mehr habt mit Wäsche waschen usw.
  • Finale Bestätigung aller Termine und Abmachungen
  • Termin mit dem Friseur und der Kosmetikerin vereinbaren – wer sich die Haare nochmal färben möchte, sollte dies am besten 1 Woche vor dem Hochzeitstermin machen – falls was schief gehen sollte, habt ihr so noch etwas Puffer
  • Wer das Tragen von Schuhen mit Absätzen nicht gewohnt ist, sollte am besten die Hochzeitsschuhe einlaufen – macht dies aber zu Hause, damit diese nicht schmutzig werden (die meisten Hochzeitsschuhe sind aus Samt und daher heikel in der Reinigung)

1 Tag vor der Hochzeit

  • Hochzeitskleid bzw. Anzug, Accessoires, Socken, Unterwäsche usw. bereitlegen
  • Ringe und Papiere einpacken
  • Handtasche für die Braut packen, die ihr dann am großen Tag selbst am besten eurer Trauzeugin anvertraut. Was alles in die Handtasche der Braut rein gehört, seht ihr HIER
  • Bargeld im jeweiligen Betrag in Kuverts für die Musiker, Trinkgeld, Catering, Taxi usw. vorbereiten
  • Einen Beruhigungstee trinken und wenn möglich früh schlafen gehen – der Hochzeitstag beginnt meist früh und dauert seeeeehr lange! ;)

Am großen Tag selbst

  • Heute gilt vor allem eines: genießen und sich nicht zu viel stressen! Das ist euer Tag – ihr habt so viel Zeit in die Vorbereitungen gesteckt und euren Zeremonienmeister / Trauzeugen gut gebrieft. Nun vertraut ihnen, dass sie euch und eure Gäste gut durch den Tag führen und stresst euch selbst nicht zu viel mit dem Zeit- und Programmablauf! Diesen Tag erlebt ihr nur ein einziges Mal und daher sollte er ganz euch Zwei gehören! <3

 Nach der Hochzeit

  • Auf Hochzeitsreise fahren und die Ruhe nach dem ganzen Stress so richtig genießen
  • Hochzeitsfotos vom Fotografen auswählen und evtl. Link an die Gäste versenden, damit diese auf Wunsch Fotos bestellen können. Alternativ bietet es sich auch an, für jeden Gast ein paar schöne Fotos entwickeln und bei der Dankeskarte beizulegen.
  • Dankeskarten gestalten und versenden
  • Finale Abrechnung
  • Brautkleid und Anzug in die Reinigung bringen
  • Namensänderung durchführen und auch eure Dokumente ändern lassen (Pass, Führerschein, Namensänderung bei der Bank / Versicherung)
  • Durchführen der Namensänderung
Diesen Beitrag empfehlen:

Interessante Hochzeitslocations:

Premium-Eintrag

Hier werden Premium-Eintrag Hochzeitslocations angezeigt.

mehr zu Premium-Eintrag